Blackjack RegelnBlackjack ist heutzutage ein unglaublich beliebtes Spiel. Es scheint seit dem Aufkommen von Online Casinos in den 90er Jahren ein Revival vollzogen zu haben. Dieses Spiel kann man mit wenigen Ausnahmen in jedem aktiven online Casino finden. Wenn Sie sich Millionen von Menschen auf der ganzen Welt anschließen wollen, die dieses Spiel jeden Tag spielen, dann müssen Sie die Blackjack Regeln lernen.

Ihre Entscheidung, die Blackjack Regeln zu lernen, ist nicht mit so viel Aufwand verbunden, wie man denkt, weil sie nicht so schwierig sind. Tatsächlich können Sie in weniger als 10 Minuten lernen, wie Blackjack gespielt wird. Die Blackjack Regeln werden Ihnen ausführlich erklärt, lesen Sie also weiter, um zu erfahren, wie man das Spiel effektiv spielt.

Die Grundregeln von Blackjack

Zu lernen, Blackjack zu spielen, mag in der Theorie einfach erscheinen, jedoch ist es notwendig, viel zu üben, um ein gutes Verständnis für das Spiel zu bekommen. Die Grundvoraussetzung des Spiels sind, dass der Spieler, dessen Kartenblatt insgesamt den Wert 21 aufweist oder am nächsten daran liegt, die Hand gewinnt. Wenn Ihre Hand jedoch höher als 21 ist, dann sind Sie aus dem Spiel oder “bust”, wie man es auch nennt.

Der Wert Ihrer Karten

Der Kartenwert gemäß den Blackjack Regeln ist einfach zu verstehen, weil jede Karte seinem Zahlenwert entspricht. Zum Beispiel ist 2Karo 2 wert, 5König hat den Wert 5 und so weiter. Die Figurenkarten (Buben, Damen und König) haben andererseits den Wert 10. Dies sind feststehende Werte, doch eine Karte hat zwei mögliche Werte – das Ass.
Ein Ass kann 1 oder 11 wert sein, abhängig von dem Gesamtwert Ihrer Hand. Ein Ass und eine Figurenkarte ist die bestmögliche Hand, die Sie bekommen können, weil sie einen Kartenwert von 21 hat. Es ist wirklich so simpel.

Das Austeilen der Karten

Die Blackjack Regeln geben vor, dass zu Beginn des Spiels jeder Spieler an einem Tisch jeweils zwei Karten ausgeteilt bekommt, mit Ausnahme des Dealers, der nur eine Karte erhält. Alle Karten, die zu Beginn ausgeteilt werden, werden aufgedeckt hingelegt, so dass alle Spieler sie sehen können.

Sobald jeder Spieler zwei Karten erhalten hat, nimmt der Dealer seine zweite Karte, die sogenannte “Hole Card”, welche jedoch verdeckt auf den Tisch gelegt und nicht aufgedeckt wird, bis Sie fertig sind, d.h. bis Sie entweder geblieben sind (wenn Sie mit Ihren Karten zufrieden sind und keine weitere Karte benötigen) oder busted sind (wenn Ihre Karten den Wert von 21 überschritten haben).  Wenn Sie bei Ihren ersten zwei Händen eine Karte mit dem Wert 10 (10, Bube, Dame, König) und ein Ass erhalten haben, dann haben Sie Blackjack (21) und damit automatisch die Hand gewonnen und erhalten 1,5 auf Ihre Wette.

Weitere Karten ziehen, bleiben und gewinnen

Wenn alle Karten ausgeteilt wurden, müssen Sie entscheiden, ob Sie entweder bei den Karten, die Sie bisher haben, „bleiben“ oder einen weiteren Versuch starten, näher an die 21 zu kommen. Wenn Sie sich dafür entschieden haben, bei Ihrer Hand zu bleiben, ist die Hand für Sie beendet, aber wenn Sie eine weitere Karte haben möchten, dann müssen Sie den Dealer um einen “Hit”, also um eine weitere Karte bitten. Daraufhin wird eine Karte nach der anderen ausgegeben bis Sie beschließen, bei Ihrer Hand zu bleiben.

Sie können unbegrenzt so viele Karten bekommen, wie Sie wollen, so lange Sie die 21 nicht überschreiten. Wenn Sie bei Ihren Karten bleiben, wird die Hole Card des Dealers aufgedeckt und er oder sie wiederholt diesen Vorgang, obwohl der Dealer einen höheren Wert als 17 erzielen muss und Ihren Gesamtwert übertreffen muss, um zu gewinnen. Wenn Sie die Karten des Dealers schlagen oder Dealer “Bust” ist, dann haben Sie gewonnen.