GlückspielAllgemeines

Glücksspiele erhielten ihren Namen, da der Ausgang der Spiele nicht, wie z.B. bei Sportveranstaltungen, vom Können der Teilnehmer abhängt sondern vom Zufall. Glück wird also in diesem Zusammenhang als ein Ereignis angesehen, welches nicht entscheidend vom Spieler beeinflusst werden kann und eben auf zufälligen Vorkommnissen beruht.

Dieser Bezug wird gern in Frage gestellt. So gibt es zahlreiche Strategien, die bei Automatenspielen, Poker oder Roulette eine Beherrschbarkeit des Spielausganges nahe legen. Wissenschaftliche Untersuchungen konnten zumindest Gesetzmäßigkeiten feststellen, welche die Betrachtung von Wahrscheinlichkeiten einbezieht. Diese sind aber lediglich für sehr viele Wiederholungen (Tausende Versuche oder mehr) gültig und geben keine wirklichen Anhaltspunkte für einzelne Situationen, in denen sich ein Spieler befinden kann.

Geschichte

Unterschiedliche Formen des Glücksspiels gibt es seit Menschengedenken. Erste Funde, die das Spielen belegen, stammen aus dem 3. Jahrtausend v.Chr. und konnten in China entdeckt werden. In Europa gibt es seit dem Mittelalter Anzeichen dafür, dass auch hier gespielt, häufig gewürfelt wurde, man kann aber davon ausgehen, dass verschiedene Arten bereits viel länger verübt wurden.

Nach Jahrhunderten, in denen das Glücksspiel einmal mehr und ein andermal weniger verboten war, gelang es dem Roulette im 19. Jahrhundert einen Durchbruch zu schaffen. Das führte zum Bau von den Casinos in verschiedenen Städten. Baden-Baden oder Monte Carlos sind nur der zwei bekannte Beispiele. Seit das Internet für die meisten Leute verfügbar ist, setzen sich die Glücksspiele online immer weiter durch. Online Glücksspiele können heute an nahezu jedem Ort der Welt an 24 Stunden am Tag genutzt werden.

Arten

Was im Allgemeinen als Glücksspiel bezeichnet wird, ist sehr vielfältig. Das kann das Spiel mit Geld umfassen, muss es aber nicht. Bekannt und beliebt sind z.B. Sportwetten, Lotterien oder Karten-, Tisch- und Automatenspiele. Der Unterschied besteht häufig nur in den Regeln und den Möglichkeiten, wetten zu können. Strategien zielen immer darauf ab, die Regeln genau zu kennen und die möglichen Ergebnisse mit einer Wahrscheinlichkeit des Eintreffens zu belegen.

Das kann mitunter recht schwer werden, wenn man bedenkt, dass es z.B. im Roulette unzählige Wett- und Wettkombinationsarten gibt. Generell können die Glücksspiele anhand der Zufallskomponente klassifiziert werden. So benötigen die Automatenspiele sehr wenig Können, wohingegen Kartenspiele, wie Poker ein paar Fähigkeiten mehr abverlangen. Das Glückspiel Deutschland ist stark reglementiert und ermöglicht wenigen Lizenzinhabern das Anbieten von Spielen in Casinos oder Wettbüros. Das Glücksspiel im Internet ist nur staatlichen Organisationen erlaubt. Daher haben die Anbieter von Glücksspiel online häufig eine Lizenz aus der EU und in einem Land, die kaum Grenzen setzten.

Zukunft

Die Ausgestaltung speziell vom Glücksspiel Deutschland wird davon abhängen, wie der neue Staatsvertrag zwischen den Bundesländern aussehen wird und ob es überhaupt einen solchen geben wird. Unabhängig davon wird das Online Glückspiel Geschäft weiter viele Spieler anziehen, aus Gründen der Unterhaltung und sicher für viele auch mit der Hoffnung, einen großen Gewinn zu erzielen. Die Live Casinos waren vielleicht der aktuellste Schritt, um die Erfahrung von Glücksspielen in einem echten Casino auch auf den Computerbildschirm per Videostream zu bringen.