Roulette RegelnRegeln des Roulettespiels

Sie müssen natürlich die Grundregeln des Spiels kennen, wenn Sie eine Runde Roulette spielen wollen. Deshalb haben wir diese Seite zusammengestellt. Sie erklärt Ihnen, worum es beim Roulette geht. Lesen Sie im Folgenden etwas über die Grundregeln und wenn Sie diese verinnerlicht haben, können Sie unseren Links folgen und sich in einem empfohlenen Casino ausprobieren.

Ziel des Spiels

Das Ziel bei Roulette Regeln ist einfach: Sie entscheiden sich und wetten auf die Zahl, Farbe oder Zahlengruppe, auf welche die Kugel fallen wird. Es gibt entsprechend der Wetten unterschiedliche Gewinnchancen und wenn die Kugel im Kessel zur Ruhe gekommen ist, können Sie schnell und einfach Ihren Gewinn errechnen.

Die Grundregeln

Es gibt zwei Hauptwettarten, die inside und die outside Wetten. Das sind aber Grundarten, welche wiederum viele Wetten zulassen. Sie sollten versuchen, alle Wettmöglichkeiten zu verstehen, um das Roulettespiel zu beherrschen.

Inside Wetten

Eine Inside Wette beim Roulette beruht auf den Zahlen des Rades. Auf diese können Sie auf die Unterschiedlichste Art und Weise wetten. Jeder einzelnen Wette steht dann eine bestimmte Gewinnwahrscheinlichkeit gegenüber.
Inside Wetten sind:
  • Wetten auf einzelne Zahlen (35facher Gewinn)
  • Wetten auf zwei benachbarte Zahlen mit einem Chip (17facher Gewinn)
  • Wetten auf vier benachbarte Zahlen mit einem Chip (8facher Gewinn)
  • Strasse oder Reihe von 3 Zahlen (11facher Gewinn)
  • Doppelte Street oder zwei benachbarte Reihen von 3 Zahlen (5facher Gewinn)

Beispiele: 

  • Einfache Zahl (Single): Platzieren eines Chips auf der 34. Gewettet wird auf diese Zahl und das 35fache des Chipwertes wird im Gewinnfall ausgezahlt
  • Zwei benachbarte Zahlen (Split): Platzieren eines Chips auf der Linie zwischen der 34 und 31 gewinnt das 17fache des Einsatzes
  • Vier benachbarte Zahlen (Corner): Platzieren eines Chips auf den Schnittpunkt der Verbindungslinien zwischen den Zahlen 34, 31, 32 und 35 gewinnt den 8fachen Einsatz.

Wetten auf Strassen

Im Roulette werden Strassen aufeinanderfolgende Zahlenreihen genannt. Diese sind in den Zeilen auf dem Tisch zu finden. Die erste ist demzufolge 1-3, die zweite 4-6 und so weiter. Wenn Sie einen Chip auf die äußere Linie des Zahlenfeldes legen, wetten Sie auf diese Strasse. Platzieren Sie z.B. einen Chip auf die Linie am Ende von Reihe 1, also auf die Linie neben der Zahl 3, haben Sie auf Strasse 1 gewettet und erhalten im Gewinnfall (es erscheint die Zahl 1, 2 oder 3) den 11fachen Einsatz.
Legen Sie nun einen Chip auf die gekreuzte Linie neben der Zahl 3 und 6 dann wetten Sie auf 2 Strassen oder die Zahlen 1-6 und erhalten den 5fachen Einsatz zurück, wenn das Rad eine Zahl von der 1 bis zur 6 rollt. Um auf zwei Strassen oder Reihen mit nur einem Chip zu wetten, müssen diese benachbart sein, sonst benötigen Sie mehrere Chips und einen höheren Einsatz. Sie können beispielsweise mit einem Chip nicht gleichzeitig auf Reihe 1 und 3 setzen. Für die Wette auf die Zahlen 1-3 und 7-9 bräuchten Sie zwei Chips für zwei Wetten auf jeweils eine Strasse.

Outside Wetten

Outside Wetten sind einfacher zu gewinnende Wetten. Sie haben aber auch geringere Gewinne. Der höheren Gewinnwahrscheinlichkeit steht der kleinere Gewinn gegenüber. Sie können aber Inside Wetten mit hohem Risiko und Outside Wetten mit kleinerem Risiko verbinden. Das erlauben die Roulette Regeln.
Zu den Outside Wetten zählen: 
  • Hoche Zahlen (19-35) oder Niedrige Zahlen (1-18). Sie verdoppelten Ihren Einsatz im Gewinnfall.
  • Gerade oder ungerade Zahlen. Ebenfalls Einsatzverdopplung.
  • Rote oder schwarze Zahlen. Wieder Verdopplung des Einsatzes.
  • Duzende (1-12 oder 13-22 oder 23-35). Sie gewinnen 2 Chips für jeden eingesetzten.
  • Spalten (Zahlenreihe mit 12 Zahlen). Sie gewinnen 2 Chips für jeden eingesetzten.
Zu den Duzenden zählen die fortlaufenden Zahlen in den 3 Gruppen. Das Feld zum Wetten ist auf der Tischseite neben den Zahlen und vor den Feldern für die Wetten auf gerade und ungerade Zahlen. Sie werden häufig nur 1., 2. und 3. bezeichnet.
Um auf eine Spalte also eine Zahlenreihe aus 12 Zahlen zu setzen, brauchen Sie nur einen Chip ans untere Ende einer Spalte legen. Sie gewinnen 2:1.